skywalk allgäu - Spendenübergabe nach Benefizkonzert

Im skywalk allgäu bei Scheidegg fand am 31.05.2019 ein „Wiesen open air“ statt. +++ Das Freiluft-Event war Teil einer Benefizkonzertreihe der Allgäu Band „Vuimera“ +++ Der Eintritt war kostenlos, es durfte aber nach Herzenslust gespendet werden. +++ Insgesamt kamen über 5.000 Euro zusammen. +++ Die Summe wurde nun per „Spendenscheck“ an die Vertreter von drei Hilfsprojekten übergeben. v. l. Peter Stannecker, Anne Schilling, Simone Pschorn, Anja Beil und. Chumba Lama

 
des Naturerlebnisparks mit einer Konzertbühne versehen und dadurch zur Natur-Arena umgestaltet. Die Zuschauer konnten bei besten Wetterbedingungen dem Konzert lauschen und dabei die einzigartige Kulisse des Austragungsortes genießen. Denn hinter der Bühne reicht der Blick weit in die Allgäuer Bergwelt hinein.
Es war bereits das zweite „Wiesen open air“ nach dem Event im Juli des Vorjahres. Aufgrund der äußerst positiven Rückmeldungen wurde damals beschlossen, die Veranstaltung erneut durchzuführen und eine Konzertreihe zu beginnen.

Benefizkonzert mit Vuimera

Das Besondere am zweiten „Wiesen open air“ war, dass es sich um ein Benefizkonzert handelte. Initiator war die Band „Vuimera“ mit ihrem Projekt „RaumKlangAlpen“, einer Konzertreihe, bei der Sponsoren die Veranstaltungskosten übernehmen und Spenden gesammelt werden. Das Allgäuer Musikensemble besteht aus einer Gemeinschaft von Musikern, die ihr Publikum mit einer Mischung aus Klassik, Jazz und Heimatklängen begeistern und Auftritte an außergewöhnlichen Orten organisieren.
„Vuimera“ führte die Zuhörer dann auch musikalisch durch den Abend. Der Eintritt war frei, doch es konnte nach Herzenslust gespendet werden. Konzertbeginn war um 19.00 Uhr. Alle Gäste waren jedoch dazu eingeladen, vorab den Baumwipfelpfad zu besuchen und die Abendstimmung auf Höhe der Baumkronen zu genießen. Auch für Essen und Getränke wurde auf der überdachten Terrasse des Naturerlebnisparks gesorgt.


Über 5.000 Euro für drei Hilfsprojekte

Insgesamt waren rund 800 Zuschauer auf dem Konzert. Natürlich wurde ausgiebig gespendet. So kam ein Betrag von 5.058,18 Euro zusammen, worüber sich drei ausgewählte Hilfsprojekte freuen dürfen:
Das Müttergenesungswerk, eine Stiftung zur Stärkung von Müttern in Deutschland.

Das Kinderhospiz St. Nikolaus in Bad Grönenbach, eine Einrichtung zur Betreuung von Kindern mit unheilbaren, lebensverkürzenden Krankheiten.
Die Chumba-Nepal-Hilfe, ein Hilfsprojekt, das von einem im Allgäu lebenden Nepalesen initiiert wurde.

Vertreter der drei Organisationen waren auch persönlich anwesend. Ihnen wurde von Anja Beil – Prokuristin des skywalk allgäu – die anteilige Summe von 1.686,08 Euro in Form eines symbolischen Spendenschecks übergeben. Über das Geld freuten sich Anne Schilling vom Müttergenesungswerk, die extra aus Berlin angereist war sowie Simone Pschorn von der Kinderhospiz St. Nikolaus und Chumba Lama von der nach ihm benannten Chumba-Nepal- Hilfe.
„Es freut uns sehr, dass wir mit dieser Veranstaltung nicht nur unsere Besucher glücklich machen, sondern auch Gutes tun konnten,“ fasst Anja Beil das Konzertereignis in Worte.
„Natürlich möchten wir uns an dieser Stelle bei den Spendern, aber auch bei den vielen Sponsoren bedanken, die dieses besondere Erlebnis möglich gemacht haben.“
Die Ausrichtung des Benefizkonzerts unterstützten mehrere Unternehmen mit ihren finanziellen Zuwendungen. Neben dem skywalk allgäu Naturerlebnispark selbst handelte es sich dabei um das Auktionshaus Michael Zeller, die Biedenkapp Stahlbau GmbH, die Früchte Jork GmbH, die Postbrauerei & Siebers Quelle und The White Blue Company.

© 2007 - 2019 by Tipps Media & Verlag.

Search