Unique Hotel Post, Zermatt

Unique Hotel Post, Zermatt  Bild: Hotel Post 
Tim, Direktor des Hauses, meint mit einem Lächeln im Gesicht, dass das Matterhorn, Zermatts weltbekannter Granit-Monolith, Pate für «sein» Hotel und die beiden unterschiedlichen Restaurants steht: das PÖSTLI STÜBLI mit Walliser Spezialitäten sowie THE FACTORY mit mediterranen, italienischen Spezialitäten und Pizzeria.

Wir essen in beiden Lokalitäten und sind begeistert, was das Küchenteam in Rekordzeit auf den Tisch zaubert. Das ist einer der Gründe, warum beide nicht mehr aus dem Walliser Bergdorf wegzudenken sind. Sie strahlen weit über die Landesgrenzen hinaus und sind gleichsam ein Sinnbild für Naturverbundenheit, Nachhaltigkeit und der Eleganz, welche Gäste aller Altersklassen und jeglicher Herkunft zu schätzen wissen. Nach unseren heiteren Tagen im Wallis mit der frischen Bergluft in den Lungen kommt der Hunger von alleine. Wir folgen der Einladung und freuen uns ob des bevorstehenden kulinarischen Ereignisses. Im FACTORY finden wir auf vier versetzten und ineinander verbundenen, offenen Stockwerken eine rustikale Note, welche mit modernen Elementen ins richtige Licht gerückt wird. Wir bekommen in Windeseile eine Pizza- und eine mediterrane Karte. Als Vorspeise wirkt der Saisonsalat mit provenzalisch zubereiteten Riesenkrevetten wie ein Rock-n-Roll im Gaumen und eine Bildkomposition von Botticelli. Fruchtige Süsse durch Heidel- und Himbeeren, die Garnelen mit leichtem Knoblauchgeschmack in Kombination mit saftigen Blattsalaten überzeugen 100-prozentig. Eine ½ Portion ist reichlich und genügt als Vorspeise sicherlich. Das australische Rib-Eye vom Weiderind ist wunschgemäss gegrillt und schmeckt zusammen mit der reduzierten Sauce und der Kräuterbutter hervorragend. Den Abschluss bildet die Winterkreation vom Chef: Zitrone und Schokolade. Himmlisch. Halbgefrorenes der Zitrone, mit einer Art «Sphären», leichte Zitruswolken im Zusammenspiel mit passendem, Schokoladenkuchen, Kakaoanteil von geschätzten 70%. Ein Grund zum Wiederkommen. Das PÖSTLI-STÜBLI im Untergeschoss ist kleiner, intimer und bereitet uns optisch auf die erwarteten Walliser Spezialitäten vor. Das Fendant Weisswein Süppchen mit Schinken schmeckt hervorragend und zeigt wieder einmal, wie einfache Zutaten in richtiger Kombination köstlich munden. Die Grillspezialitäten des Hauses werden auf einem heissen Stein mit Beilagen und passenden Saucen serviert. Sämtliche Fleischarten, welche wir gekostet haben, waren vorzüglich und reichlich portioniert. Kalb, Rind oder Schwein – alles Schweizer Tiere bekannter Herkunft – kommen gut angebraten und zum Weitergaren bis zur gewünschten Garstufe auf dem Stein. Delikat. Die Desserts waren allesamt stimmig.

Wir küren beide Restaurants mit 18 von 20 möglichen Gault-Millau Punkten – und wir werden künftig bei jedem Besuch in Zermatt sicherlich bei Tim und seinem Team wiederum sensationell essen.

www.hotelpost.ch

Bilder: © Hotel Post, Zermatt

 

Bestellen Sie doch unseren Newsletter

Die Welt von Tipps for Trips in Ihrem Postfach Mit unserem Newsletter erhalten Sie genau die Infos, die Sie interessieren.

Jetzt eintragen - natürlich kostenlos!


© 2007 - 2021 by Tipps Media & Verlag.

Search

 

Bestellen Sie doch unseren Newsletter

Die Welt von Tipps for Trips in Ihrem Postfach Mit unserem Newsletter erhalten Sie genau die Infos, die Sie interessieren.

Jetzt eintragen - natürlich kostenlos!