Bahamas - Übersicht

Auf den Bahamas   Bild von AndreaM78 auf Pixabay

Auf den Bahamas Bild von AndreaM78 auf Pixabay

 

In der grenzenlosen Weite des Atlantiks, wie kostbare Juwelen auf dem Ozeangrund verstreut, liegen die Bahamas – ein Paradies, das sich aus 700 Inseln und 2.400 Korallenriffen zusammensetzt. In der Gegenüberstellung von Reisezielen weltweit, schafft es dieser Archipel, eine einmalige Symbiose aus Luxus und schlichter Naturschönheit zu offerieren. Beinahe scheint es, als hätte die Natur selbst hier ein eigenes Refugium geschaffen, um ihrer kreativen Entfaltung freien Lauf zu lassen. Es ist ein Ort, an dem die türkisfarbenen Wellen in einer endlosen Sinfonie des Wassers auf die weißen Sandstrände treffen, während die Palmen im Takt der Karibikwinde tanzen.

Die touristische Infrastruktur der Bahamas wurde mit Bedacht gestaltet, um die natürliche Eleganz des Archipels zu bewahren. So sind Luxusresorts und Boutiquehotels geschickt in die üppige tropische Vegetation integriert, sodass sich die Menschheit wie ein natürlicher Bestandteil der Umgebung anfühlt. Atlantis auf Paradise Island ist hierbei das prominenteste Beispiel – ein Koloss der Freizeitgestaltung, der von Wasserparks bis zu Kasinos alles unter einem Dach bietet. Dennoch findet der naturliebende Reisende auf den weniger bekannten Inseln wie Eleuthera oder den Exumas sein eigenes Idyll. Ob man nun das unvergleichliche Erlebnis des Schwimmens mit Schweinen auf Big Major Cay oder das Tauchen in den Thunderball Grotto Höhlen sucht, die Bahamas bieten für jede Neigung etwas.

Diese kaleidoskopische Vielfalt an Möglichkeiten macht den Archipel zu einem Reiseziel von globaler Bedeutung. Hier findet sich für jeden Geschmack, für jede Sehnsucht ein Fleckchen Erde, auf dem die Träume zur Realität werden. Ein Reich der Kontraste, in dem die schiere Schönheit der Natur eine unwiderstehliche Einladung für alle ist, die bereit sind, sich auf eine Reise der Sinne einzulassen. Und so stehen die Bahamas als ein strahlendes Beispiel für den Tourismus, der die Natur nicht nur respektiert, sondern in ihrer ganzen Fülle zelebriert.

 

Search

Update cookies preferences