Herbst im Tiroler Oberland

Herbst im Tiroler Oberland  © TVB Tiroler Oberland/Rudi Wyhlidal 

Durchatmen bei der Sonnenaufgangswanderung. Schofschoad, Almabtrieb und Apfelfest traditionell feiern im Tal.

Einen so faszinierenden Sonnenaufgang wird man nie vergessen: Noch ein, zwei Sekunden. Dann blinzelt die Sonne über den Kamm des 3174 Meter hohen Plattigkopf und färbt das Tal des Tiroler Oberlandes in den österreichischen Alpen goldgelb. Erleben kann man das bei einer geführten Sonnenaufgangswanderung hinauf zur Kobler Alm - inklusive eines zünftigen Almfrühstücks. Ein wahres Fest. Mit Festen geht es dann auch im Tal weiter. Der Herbst wird in dieser Region traditionell gefeiert - bei einem Almabtrieb, bei der "Schofschoad" und beim Apfel-Sonntag.
Die Herbstsonne färbt das Tiroler Oberland in den schönsten Farben und in der Ferne hört man die Glocken der Kühe, die ungeduldig auf den Almabtrieb warten. Bunt geschmückt kehren sie zurück nach Faggen, Prutz, Ried, Tösens, Pfunds und Spiss. Das muss gefeiert werden. Zum Beispiel bei den Almabtrieben in Pfunds und Ried am 18. September. Die Bauern erwarten ihre Kühe von den Sommerweiden auf den Almen. Jede Kuh ist üppig geschmückt. Und was die Kühe können, können auch die Schafe. Am 25. September ist Zeit für die "Schofschoad" in Pfunds. Auf bunten Schmuck müssen die rund 400 blökenden Wollknäuel auf ihrer Rückkehr verzichten. Der letzte Sonntag im September ist Apfelfest-Sonntag in Prutz, ein Erntedankfest mit kulinarischen und musikalischen Schmankerln. Am Samstag, den 2. Oktober, findet der sechste "Dreiländermarkt" in Pfunds-Stuben statt. Rund 50 Marktstände bieten Handwerkskunst und Kulinarisches, auch aus der Schweiz und Italien. Und am Sonntag, den 3. Oktober, lädt das rund 900 Jahre alte Schloss Siegmundsried zum "Rieder Herbstmarkt".
Wer nicht nur Feste feiern will, kann auch auf Entdeckungstour gehen und direkt zu den Bauern und Brennern fahren, die auf den Märkten ausstellen. Auf der "Tiroler Schnapstour" lernt man Brennereien kennen. Nach einem Besuch in den Bauernläden in Pfunds, Tösens, Prutz oder Faggen weiß man, wie der Herbst im Tiroler Oberland schmeckt.
Die Mystik der Berge entfaltet sich gerade im goldenen Herbst. Das spürt man auf Radtouren und Wanderungen. Oft sind die urigen Almhütten noch bis Oktober geöffnet. Nicht selten trifft man unterwegs in den Bergen noch auf heimische Alpentiere wie Steinböcke, Adler oder Bartgeier.

Weitere Informationen

www.tiroler-oberland.com
Brotzeit auf der Kobleralm © TVB Tiroler Oberland/Rudi Wyhlidal
Brotzeit auf der Kobleralm © TVB Tiroler Oberland/Rudi Wyhlidal 

 

Bestellen Sie doch unseren Newsletter

Die Welt von Tipps for Trips in Ihrem Postfach Mit unserem Newsletter erhalten Sie genau die Infos, die Sie interessieren.

Jetzt eintragen - natürlich kostenlos!


© 2007 - 2021 by Tipps Media & Verlag.

Search

 

Bestellen Sie doch unseren Newsletter

Die Welt von Tipps for Trips in Ihrem Postfach Mit unserem Newsletter erhalten Sie genau die Infos, die Sie interessieren.

Jetzt eintragen - natürlich kostenlos!